Generalstreik auch zu Pfingsten

Liebe Paten, Spender und Freunde der Kinderhilfe für Kolumbien.

Auch Pfingsten möchten wir Sie über die Situation der Kinderhilfe während der Pandemie und des Generalstreiks auf dem Laufenden halten.

Auch Ende Mai 2021 dauert der Generalstreik in Kolumbien immer noch an. Die Mitarbeiterinnen der Kinderhilfe gehen zu Fuß zur Arbeit, da es immer noch keine Transportmöglichkeiten gibt. Endlos lange Schlangen stehen vor den Ausgabestellen des wenigen Treibstoffs, der wie andere dringend notwendige Dinge (z.B. Medikamente) den „humanitären Korridor“ passieren konnte, den die Streikenden und Protestierenden vorübergehend an den blockierten Zufahrtstrassen eingerichtet hatten.  

Durch vorausschauende Vorratskäufe können die Kinder des Vereins immer noch ausreichend versorgt und bis zum frühen Nachmittag betreut werden, damit sie alle Mahlzeiten mitbekommen und ihre Schulaufgaben mit Hilfe der Betreuerinnen erledigen können. Ein späterer Heimweg wäre für alle zu gefährlich, weil sie in die ausufernden Demonstrationen geraten könnten.

Die restliche Arbeitszeit nutzen die Mitarbeiterinnen zu Hause zum Aufarbeiten und Vorbereiten der nächsten Tage,  und alle im Verein sind stark von der aktuellen Lage dort betroffen.  

Dank Ihrer Unterstützung und Hilfe haben immer mehr Kinder und ihre Familien Grund zur Hoffnung und müssen nicht verzweifeln, wie die meisten anderen im Land.

Dafür sind wir alle Ihnen sehr dankbar

Ihre Ute Sonntag und Ihr Detlef Hammel